Aus der Region

Abschluss Straßenausbau Hofgartenweg und Fertigstellung Markgrafenweg

Die Verbreiterung des Hofgartenwegs erhöht die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer

Günzburg. Die Stadt Günzburg hat im Zuge der Innenstadtentwicklung nach dem Ausbau des Straßenzugs Scherisberg – An der Kapuzinermauer jetzt den Straßenbau im Hofgartenweg und Markgrafenweg abgeschlossen.Hofgartenweg

Nach dem Ausbau der alten Beläge wurden Versorgungsleitungen eingebaut und die Straßenbeleuchtung ergänzt. Im angebauten Bereich wurden alle Randeinfassungen erneuert und die Anschlüsse an die Höfe und Zugänge der privaten Anwesen angepasst. Die endgültige Straßenhöhe wurde gegenüber dem Bestand im Bereich des Hofgartenparks zwischen Forum und Hotel angehoben, um einen nahezu ebenen Übergang von Straße zu Parkfläche zu erreichen. Die alte straßenbegleitende Holzabtrennung des Hofgartens zur Parkfläche wurde entfernt und durch Natursteinblöcke ersetzt, die auch als Sitzgelegenheiten genutzt werden können. Durch einen Grunderwerb konnte die Fahrbahnbreite im Teilstück des begleitenden Parkplatzes An der Kapuzinermauer auf 4,75 Meter verbreitert werden. Dies trägt erheblich zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in dem als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen Hofgartenwegs bei. Die zwei aus Asphalt hergestellten und mit Granitzeilen eingefassten Plateauerhöhungen helfen die im verkehrsberuhigten Bereich vorgesehene Schrittgeschwindigkeit zwischen vier und sieben Kilometer pro Stunde einzuhalten.

Markgrafenweg

Der Großteil des Markgrafenwegausbaus erfolgte bereits im Jahr 2015. Mit dem diesjährigen Ausbau des Hofgartenwegs wurde auch der Markgrafenweg fertig gestellt. Es erfolgten wie im Hofgartenweg der Einbau von zwei Plateauerhöhungen und die abschießende Herstellung der Asphaltdeckschicht.

 

Text: Julia Ehrlich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

weitere Artikel
Aktuelle Ausgabe
Anzeige