Aus der Region

Alle Jahre wieder – und dann doch so plötzlich da: Weihnachten!

Der 24.12. klopft schon an die Türen

Es kommt jedes Jahr und auch noch jedes Jahr am selben Tag. Fernsehen und Supermärkte warnen uns auch schon tagtäglich, dass bald ein großes Fest naht, welches gewisse Vorüberlegungen mit sich bringen könnte. Und doch passiert es nicht wenigen von uns, dass wir gegen Mitte Dezember plötzlich ins Strudeln geraten. Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür und es ist noch nichts vorbereitet. Kein Geschenk, kein Menüplan, einfach nichts. Das ist der Startschuss für eine höllenähnliche Vorweihnachtszeit, in der man mal wieder auf den letzten Drücker in der tobenden Masse Geschenke ergattert und in Nachtschichten die letzten Grußkarten anfertigt. Doch dieses Jahr soll alles besser werden! Um sich diese Saison eine wirklich besinnliche und stressfreie Zeit zu bescheren, sollte man jetzt schon beginnen, sich die ein oder anderen Überlegungen für die Weihnachtsfeiertage zu machen. Vielleicht schlendert man ja jetzt schon mit dem Gedanken durch die Läden, welche schönen und nützlichen Stücke man seinen Lieben unter den Tannenbaum legen könnte. Im Internet lassen sich das ganze Jahr über köstliche Rezepte finden, von welchen man sich auch schon jetzt zumindest inspirieren lassen kann um gegen kurz vor knapp nicht in eine „Oh-mein-Gott-was-koche-ich-nur-und-was-bekomme-ich-überhaupt-noch“-Panik zu verfallen. Wer es ganz entspannt möchte, der reserviert doch gleich schon einen Tisch im Lieblingsrestaurant um später nicht vergebens nach einem nicht völlig ausgebuchten Lokal recherchieren zu müssen. Vereinbart man jetzt schon einen Termin beim Frisör für Dezember, kann auch mit der Festtagsfrisur nichts mehr schief gehen. Wer also ein bisschen vorplant, der kann sich selbst zu Weihnachten mit Ruhe und wirklicher Besinnlichkeit ein unbezahlbares Geschenk machen!
weitere Artikel
Aktuelle Ausgabe
Anzeige