Aus der Region

Lichterprozession in Maria Vesperbild mit Bischof Dr. Stefan Oster aus Passau

Am 15. August, dem Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel, feiert der schwäbische Wallfahrtsort Maria Vesperbild seinen Höhepunkt im Wallfahrtsjahr.

Die „schwäbische Hauptstadt Mariens“ möchte gerade in Zeiten der Corona-Pandemie den Menschen durch Gebet und Gottesdienst Mut und Zuversicht schenken. Hat sich doch gerade in Notzeiten Maria immer als eine mächtige Helferin und sichere Zuflucht erwiesen.

Der beliebte Passauer Bischof Dr. Stefan Oster SDB wird um 19 Uhr ein feierliches Pontifikalamt mit Predigt an der Mariengrotte zelebrieren. Die anschließende stimmungsvolle Lichterprozession durch den „Dom der Natur“ führt über den Schlossberg zurück zur Mariengrotte.

Die Erteilung des Segens und die Papsthymne beschließen diesen marianischen Abend!

Bis zu 500 Gläubige sind genehmigt. Durch Bodenmarkierungen werden die Abstände klar geregelt. Während der Prozession muss Mundschutz getragen werden. Der Einsatz von Polizei, Feuerwehr und ehrenamtlichen Helfern, sowie die großräumig angelegten Parkplätze ermöglichen einen reibungslosen Ablauf.

Der Gottesdienst wird von Radio Horeb live übertragen.

Impressionen der letzten Jahre finden Sie auf unserer Homepage: www.maria-vesperbild.de

Die Kräuterbuschen werden vormittags in den hl. Messen um 7.30, 8.30 10.15 und 11.30 Uhr geweiht. Diese Gottesdienste werden in den Eltern-Kind-Raum auf einen Monitor übertragen, das Pilgeramt um 10.15 Uhr zusätzlich auf die Außenbildschirme der Kirchenvorplätze.

Die Kollekten und die Opferlichterspenden kommen der Kirchenrenovierung zugute.

Text: Wallfahrtsdirektion Maria Vesperbild

weitere Artikel
Aktuelle Ausgabe
Anzeige