Aus der Region

Mit dem Rad durchs Ländle - achten Sie bitte aktuell auf die Vorgaben der Ausgangsbeschränkung

Endlich ist es so weit, der Herbst ist vorbei und der Frühling kündigt sich be- reits mit ersten Sonnen-

strahlen und warmen Temperaturen an. Die perfekte Zeit also um sich wieder mehr im Freien aufzuhalten und vielleicht schon das ein oder andere Fettpölsterchen für den Beach-Body purzeln

zu lassen. Eine perfekte Sportart bei diesen milden Temperaturen – Fahrrad fahren. Doch bevor man sich auf den Sattel schwingt gibt es, besonders wenn man weite oder regelmäßige Radtouren plant, einiges zu beachten. Das beginnt schon beimrichtigen Outfit. Wer in normaler Kleidung lange Strecken radelt läuft Gefahr sich am Sattel aufzuscheuern oder sich durch zu winddurchlässige Kleidung eine Erkältung zu holen. Daher ist allen „Regelmäßig-Radlern“ der Kauf von Radlerbekleidung zu emp-

fehlen. Diverse Sportmodegeschäfte in der Region punkten hier mit großer qualitativer Auswahl und kompetenter Beratung. Auch das Fahrrad selbst  sollte nach derWinterpause wieder auf Vordermann gebracht werden um es sicher und verkehrstauglich zu halten. Fahrradhändler bie- ten neben einer großen Auswahl an neuen Fahrrädern auch Service und Reparatur für ihr eigenes Rad an. Dazu gehört die Wartung der mechanischen und elektrischen Komponenten, von der Begutachtung der Verschleißteile, über die Messung des Reifendrucks bis zur Einstellung der Bremsen. Diese Wartung ist eine Investition in ihre eigene Sicherheit, die sich auf jeden Fall lohnt.

Wer sich seine Radtouren lieber etwas bequemer gestalten möchte findet hier auch E-Bikes, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen und mittlerweile viele Menschen dazu bewegen öfter das Rad zu nutzen unddas Auto stehen zu lassen. Ein dickes Plus für die eigene Gesundheit und die Umwelt.

weitere Artikel
Aktuelle Ausgabe
Anzeige