Aus der Region

Sinnvolle Beschäftigungen Zuhause für Groß und Klein

Quarantäne / Jeglicher sozialer Kontakt sollte möglichst gemieden werden. Wir haben hier ein paar Tipps, wie man die Zeit Zuhause nutzen kann.

Für Kinder:

•Bilder malen mit Fingermalfarben. Tipp: die Malunterlage und Kleidung, die dreckig werden darf, nicht vergessen

•Wenn der Zoo geschlossen hat, Tierdokus anschauen.

•Aus Pappkarton, Zewa- und Klopapierrollen lassen sich prima Stiftehalter basteln und bemalen/bekleben

•Steine bemalen und rauslegen

•Der eine malt vor, die anderen müssen erraten, was es ist

•Origami ausprobieren

•Geschirr selber bemalen/beschriften

•Kleidung mit Aufbügel-Patches aufpeppen

•Stopp-Tanz: der Spielleiter lässt Musik laufen, die Kinder tanzen ausgelassen dazu. Wird die Musik gestoppt, müssen die Tanzenden „einfrieren“. Wer sich noch bewegt hat, scheidet aus.

•Mit Salzteig oder Fimo Figuren formen

Für Erwachsene:

•Wohnung, Keller oder Dachboden entrümpeln

•Virtueller Rundgang durch Museen. Dies ist beispeislweise beim Bauhaus in Dessau, beim Museum für Naturheilkunde in Berlin, beim Meeresmuseum in Stralsund oder der National Gallery in London möglich.

•Viele Gemeinden bieten Gottesdienste per Livestream an

•Konzerte und DJ-Sessions können per Livestream besucht werden, während die Club geschlossen sind

•Etwas lernen, das man schon immer mal machen wollte (mithilfe von Apps und Youtube-Tutorials oder E-Books): nähen, eine Fremdsprache oder ein Programm besser bedienen

•Ein neues Restaurant per Lieferung ausprobieren

•Nachbarschaftshilfe leisten

•Avocadokerne anpflanzen

•Blumen umtopfen

•Gestaltungstipps für „Balkonien“ und Terasse

•Frühjahrsputz und dabei Musik von Freunden anhören

•Katzenspielzeug selber basteln: hierfür Watte und Katzenminze ein ein kleines Stoffsäckchen oder eine selbstgehäkelte Maus füllen

•Joghurt selber machen

•Brot selber backen

weitere Artikel
Aktuelle Ausgabe
Anzeige