Rezepte

Chicorée-Schiffchen

Einfach lecker – ohne Tierleid – gut für alle

Zutaten: 

3 EL Olivenöl

1 Zwiebel rot, fein gewürfelt

250 ml Balsamicoessig dunkel

1 EL Rohrohrzucker,

Meersalz und Pfeffer nach Belieben

Bratöl

200 g Räuchertofu fein gewürfelt

2 Köpfe Chicorée

20 Blätter junger Spinat

1 Avocado reif, fein gewürfelt

Zubereitung:

Zwiebelwürfel in Olivenöl anschwitzen. Balsamicoessig, Zucker,eine PriseSalz und etwas Pfeffer dazugeben, bei hoher Te mperatur 5–8 Minuten reduzieren lassen, bis etwa zwei Drittel der Flüssigkeit verdunstet sind. Die Reduktion ist in warmem Zustand immer flüssiger als in kaltem. Je kleiner und gleichmäßiger die Kochbläschen werden, desto weniger Flüssigkeit ist vorhanden. ZurProbe etwas Reduktion auf einen kalten Teller geben. Bleibt die Reduktion „stehen“, ist sie fertig.

In einer anderen Pfanne das Bratöl erhitzen, darin dieTofuwürfel bei hoher Temperatur etwa 10 Minuten knusprig, goldgelb braten. Die Würfel sollten außen kross und innen saftig sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Von den Chicoréeköpfen zehn große Blätter abziehen und die Bruchkanten sauber abschneiden. Die Chicoréeschiffchen auf zwei Teller verteilen und mit je zwei Spinatblättern sowie ein paar Avocado- und Birnenwürfeln füllen.

Alles mit etwas Balsamicoreduktion beträufeln. Zum Schluss jedes Schiffchen mit Tofuwürfeln auffüllen. Die restlichen Birnenwürfel und Tofu-Croûtons dekorativ neben den Schiffchen auf den Tellern anrichten und ebenfalls mit der Reduktion beträufeln.

Variation 1: Die Birne kann durch Apfel, Aprikose, Trauben oder Kirschen ersetzt werden. Anstelle des Spinats schmecken Rucola, Feldsalat, Basilikum oder Asia-Salate, anstelle des Chicorées kann man

Radicchioblätter verwenden.

Variation 2: Als Ersatz für den Tofu eignen sich geröstete Nüsse, Tempeh-Würfel oder Croûtons aus Brot, in Olivenöl mit Knoblauch knusprig gebraten und mit Salz und Chili abgeschmeckt

Eingesendet von A. Neumann

weitere Artikel
Aktuelle Ausgabe
Anzeige